Kleintier-Ratgeber mit wichtigen Tipps

Kleintiere wie Meerschweinchen, Hamster oder sogar Mäuse sind aus deutschen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Allerdings ist es sehr wichtig, dass sie artgerecht gehalten werden. Auf diese Weise fühlen sich die kleinen Tiere wohl und die Halter haben Freude an den kleinen Freunden. In diesem Artikel geben wir Tipps mit auf den Weg und beschäftigen uns mit Maßnahmen, damit das Leben der Kleintiere optimal verlaufen kann. Lesen Sie einen Beitrag mit wichtigen und interessanten Informationen.

Kleintiere im Haushalt – Tipps für die artgerechte Haltung

Haltung von Kaninchen:

Kaninchen sollten auf keinen Fall alleine gehalten werden sonst droht die Gefahr der Vereinsamung. Auch in freier Wildbahn leben Kaninchen im Rudel und fühlen sich so am wohlsten. Auf diese Weise haben sie die Möglichkeit ihr Sozialverhalten optimal auszuleben. Am besten verstehen sich dabei Pärchen. Bei gleichgeschlechtlichen Kaninchen kann es unter Umständen zu Rangkämpfen kommen, wobei nicht selten Verletzungen entstehen können. Bei Männchen kann hier eine Kastration hilfreich sein. Pro Kaninchen im Stall bzw. Käfig werden etwa 2 m² benötigt. Dies sollten Sie zur Faustregel nehmen, wenn Sie einen Kaninchenkäfig käuflich erwerben möchten. Kaninchen fressen gerne Obst und Gemüse. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass das Kaninchen nicht alles verträgt. So sollten z. B. Pflaumen nicht auf dem Speiseplan stehen.

Info: Hier gibt es übrigens weitere Tipps zum Thema Kleintiere

Haltung von Meerschweinchen:

Auch bei der Haltung von Meerschweinchen gilt, dass sie sich gerne in Gruppen aufhalten. Deshalb sollten Sie in einem Käfig immer mindestens zwei Meerschweinchen halten. Gemeinsam wollen die Kleintiere dann zusammen spielen und kuscheln. Am besten halten Sie sich immer nur einen Bock, weil es ansonsten zu Rangkämpfen kommen kann. Weibchen leben in Gruppen friedlicher zusammen. Allerdings ist auch hier Streit nicht ausgeschlossen. Beachten Sie bei der Auswahl des Käfigs und der speziellen Utensilien darin immer, dass Meerschweinchen bewegungsfreudig sind. Meerschweinchen fressen sehr gerne Gräser und Kräuter. Ganz wild sind manche Meerschweinchen auf Gurken oder Petersilie.

Haltung von Hamstern:

Hamster sind Einzelgänger. Spätestens ab dem Zeitpunkt der Geschlechtsreife sollten die Kleintiere getrennt gehalten werden. Die Haltung von mehreren Hamstern in einem Käfig bedeutet immer Stress für die Tiere und sollte auf jeden Fall vermieden werden. Bieten Sie dem Hamster in seinem Käfig ausreichend Platz für die Bewegung und zum Buddeln! So fühlt sich das Kleintier wohl. Zur Nahrung des Hamsters gehören vor allem Kräuter, Früchte, Getreide und Gemüse. Achten Sie darauf das vom Hamster verstecktes Futter nicht verschimmelt!

Fazit: Kleintiere zu Hause sorgen für jede Menge Freude

Wer sich zu Hause Kleintiere hält ist nicht allein. Vor allem Kinder haben mit den Tieren zusammen die Möglichkeit, die Welt neu zu entdecken. Die kleinen Tiere können gelegentlich auf den Arm genommen werden und es macht Spaß sie bei ihren Aktivitäten zu beobachten. Mit der regelmäßigen Hygiene des Käfigs haben Kinder die Chance Verantwortung zu übernehmen und können sich auf diese Weise um ihre kleinen Freunde kümmern. Kleintiere im eigenen Haushalt sorgen für Bewegung. Mit ihnen wird es nicht langweilig. Mit Meerschweinchen kann man besonders gut kuscheln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*