Hundeerziehung – Tipps und Ratgeber

Wer sich mit seinem Hund gut verstehen möchte, sollte großen Wert auf die Erziehung legen. Nur so sind Sie in der Lage die Aktionen Ihres Vierbeiners im Haus und in der Öffentlichkeit zu kontrollieren und zu beeinflussen. Wir geben einige Tipps und Rat, wie Sie Ihren Hund am besten erziehen können.

Hundeerziehung – Strenge und Geradlinigkeit zahlen sich aus

Wer in seinem Hund einen Freund und treuen Begleiter haben möchte, sollte ihn gut erziehen. Lesen Sie einige wichtige Ratschläge zur Hundeerziehung. (Quelle: thema-hund.de)

  • achten Sie bei der Anwendung von Erziehungsmaßnahmen immer auf das individuelle Tempo des Hundes
  • geben Sie Ihrem Hund die Zeit, die er braucht
  • der Schwierigkeitsgrad der erzieherischen Maßnahmen sollte auf den Hund abgestimmt sein
  • drücken Sie den Hund beim Kommando „Sitz“ nicht auf den Boden
  • setzen Sie bestimmte Kommandos nicht mit Gewalt durch
  • vertrauen Sie Ihrem Hund und behandeln Sie ihn fair
  • das Lernen geschieht in der Regel u. a. durch Sensibilisierung und Nachahmung
  • Hunde reagieren positiv auf Belohnungen
  • erwünschte Verhaltensweisen können durch spezielle Belohnungen positiv gestärkt werden
  • überlegen Sie sich genau wie Sie Ihren eigenen Hund am besten belohnen können

Die besondere Belohnung als spezielles Highlight

Wenn Sie Ihrem Hund besondere Fähigkeiten antrainieren möchten, sollten Sie ihn immer dann besonders stark belohnen, wenn er einen bestimmten Ablauf von Aktionen perfekt ausgeführt hat. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit den Hund zu konditionieren. Auch ein großer Fortschritt bei der täglichen Hundeerziehung sollte mit einer speziellen individuellen Belohnung abgeschlossen werden. Mit dieser Möglichkeit lernt der Hund, was von ihm verlangt und gefordert wird.

Achten Sie allerdings auch darauf, dass die einzelnen Belohnungen nicht überhand nehmen. Belohnungen für gewünschte Handlungen sollten nach und nach abgebaut werden. Es sollte also kein Belohnungsmuster entstehen. Wenden Sie die Übungen in verschiedenen Situationen und an unterschiedlichen Orten an. Der Hund sollte durch den Erfolg lernen. Beachten Sie auch, dass eine spezielle Hundeschule nicht unbedingt notwendig ist, wenn Sie sich konzentriert genügend Wissen selbst aneignen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit den eigenen Geldbeutel zu schonen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*